Nur wir bieten die einmalige Kombination aus kristallreiner Luft und viel Spass und Vergnügen.
RÜCKKEHER DER KINDER IN DIE NATUR
Das Camping Velingrad Team hat dafür gesorgt allen Kindern und Jugendlichen ein unvergessliches Erlebnis mit viel Abenteuer und spannende Emotionen zu schenken. Von dem Kinderspielplatz im Freien über Kinderschwimmbad mit Mineralwasser, Tennis Spielplatz bis zu unserer überdachten Spielhalle, ausgestattet mit zahlreichen Spielen für jedes Alter. Ganz in der Nähe befinden sich viel Eco Pfade und Plätze zur Erholung, passend für Spaziergänge und Spielen in der freien Natur.

Die Stadt Velingad
Die Gemeinde Velingrad erstreckt sich auf das malerische und zugängliche westliche Teil des weitesten Gebirge Bulgariens, die Rhodopen. Die Stadt Velingrad befindet sich im Tschepinska Tal auf einer Höhe von 700-800 Meter über dem Meeresspiegel. Ein passendes Ort für Kultur- und Bildungstourismus wegen der grossen Anzahl von naheliegenden kulturhistorischen, archäologischen und Natur-Sehenswürdigkeiten. Die Gegend ist für alle Arten von aktivem Tourismus geeignet. Pfade für Spaziergänge und Fahrrad-Tourismus, Ski Gebiete, Flüsse und Stauseen, perfekt für Angeln und Jagdtourismus mitten im dichten Urwald und malerischen Landschaften -all das garantiert Ihnen gut verbrachte Ferien und unvergessliche Momente.
Stadt Velingrad ist mit 250 sonnigen Tagen pro Jahr eine der wolkenfreiesten Städte Bulgariens. Die Region ist reich an Wasserressourcen – Flüsse, Karst- und Mineralquellen. Hier befindet sich die grösste Karstquelle Bulgariens, die die berühmte Kleptusa- See bildet. Verpassen Sie es auf keinen Fall ein Tretboot zu mieten und die immergrünen Bäume, die sich in das Wasser der Kleptusa See spiegeln, die Wasserfälle und die Holzbrücke zu geniessen, die Erinnerungen aus vergangenen Jahren bringen.
DIE GESCHICHTE DER HEILQUELLEN
Die geothermale Lokalität der Region Velingrad ist die grösste in Südbulgarien. Der Gesamtdebit der Quellen beträgt 160 L pro Sekunde. Der wertvollste Reichtum der Stadt sind die über 80 Mineralquellen, das milde Klima und die malerische Landschaft. Die historischen Quellen deuten darauf hin, dass die Balneologie in Velingrad schon seit der Antikzeiten existiert. Die Thermalquellen sind bekannt und wurden schon von den Römern, den Slawen und die Urbulgaren verwendet. Am Anfang des ersten Jahrtausends vor Christus als die Thraker die Balkanhalbinsel besiedeln, hatten sie in ihrer Religion ein Kult für Wasser, Wassergötter, Flüsse und Wasserquellen. Später wurde dieser Kult von der griechischen Mythologie beeinflusst und daraus entstand die Verehrung der Nymphen. Zu ihren Ehren wurden in der Nähe von Flüssen, Mineral- und Trinkwasserquellen Tempel gebaut. Während der thrakischen Zeit bis zu dem 4. Jahrhundert v.Chr. Erlebt die Verwendung von Heiss- und Warmwasserquellen ihre Blütezeiten. Ein grosser Teil der thrakischen Siedlungen und balneologischen Zentren wurden nach römischem Muster umgebaut. Die Wandmalereien und die Reste aus uralten Gebäuden stellen die Vergötterung, die Verehrung und den Kult vor der heilenden Kraft der Mineralwasserquellen und deren göttlichen Beschützern dar. Die Schriften aus antiker Zeit erzählen, dass die Thermalquellen auch während des Ersten und Zweiten Bulgarischen Königsreich verwendet wurden. Das Fallen Bulgariens unter osmanischer Herrschaft führt zu einem Stillstand in der Entwicklung der balneologischen Zentren. Trotzdem konnten die Traditionen in der Balneologie auch in diesem Zeitalter erhalten werden.
Nach der Befreiung Bulgariens fängt der Wiederaufbau und die Entwicklung der balneologischen Kur an. Neue Kurorte wurden eröffnet, neue Thermalzentren und Hotels wurden gebaut. Geschaffen wurden gute Bedingungen für Entwicklung des balneologischen Tourismus in Bulgarien. Es wurden neue hochwertige Technologien eingerichtet, Personal wurde geschult. Die Vielfalt der Mineralwasserquellen und die Umsetzung neuer innovativer Methoden zur Diagnostik, Heilung und Rehabilitation, und nicht an letzter Stelle die gut ausgebildeten Spezialisten sind die Faktoren, die Velingrad zu einem Tourismus-Ziel mit grosser nationalen und internationalen Bedeutung und Niveau machen. Die demokratischen Bedingungen der Marktwirtschaft helfen der schnellen Entwicklung des Kurortes und dessen Verwandlung in einem noch attraktiveren Reiseziel.

Die Berg-Schmalspurbahn

Wenn Sie zurück in die Vergangenheit reisen möchten und die malerische Schönheit des Tschepinska Tals geniessen möchten, können Sie eine Fahrt mit der einmaligen für Bulgarien Rhodopischen Schmalspurbahn unternehmen. Die Entfernung zwischen der ersten und der letzten Bahnstationen ist 125 Kilometer, aber wegen dem gebirgigen Gelände wird diese Strecke mit ganz niedriger Geschwindigkeit für ungefähr 5 Stunden zurückgelegt. Der Zug fährt durch 35 Tunnel und einigen malerischen Brücken. Die Schmalspurbahn startet in das tiefliegende Gebiet des Maritsa Flusses, fährt durch die schöne felsige Schlucht des Tschepinska Flusses, und erreicht das grösste Tal Bulgariens – Tschepinska Tal, und zum Schluss die Wellness Hauptstadt der Balkans – Stadt Velingrad. Mit einer einmaligen Acht- Form der Bahnspur wird auf Höhe von 1267 Meter die höchste Bahnstation der Balkanhalbinsel – Station Avramovo- erreicht. Von dort fängt Rila Gebirge an. Von dort sinkt sie in das grüne Tal des Mesta Flusses hinunter auf dem alten römischen Weg nach Thessaloniki und erreicht das Razlozhka Tal – das höchste in Bulgarien. Sie fährt durch die Ski Hauptstadt Bulgariens – Bansko – und erreicht die schöne Stadt Dobrinischte, eingebettet in Pirin Gebirge. Die sogenannte Alpenbahn ist ein Teil des euripäischen Eisenbahnfahrplans der DB. Das garantiert Ihnen ein aussergewöhnliches Erlebnis und unvergessliche Erinnerung.

SRAZIER TOURISMUS UND FAHRRAD TOURISMUS

In der Nähe von Stad Velingrad befinden sich viele markierten und unmarkierten Ziele für Tourismus. Spazier- und Fahrrad-Pfade bieten Möglichkeiten für Rundfahrten mit unterschiedlicher Dauer und Schwierigkeit. Westlich von der Stadt befindet sich die Gipfel Ostrets, um der sich der Weg zum Dorf Sveta Petka streckt. Nordöstlich erhebt sich der Grat Alabak. Die Fahrt in dieser Richtung führt zu den Gegenden Gergevana, Slaveevi Skali, Samovoditsa, Pechenek, Byalata Skala, Kladova, Elin Vrah usw. Südlich erstreckt sich der Bergrücken des majestätischen Gebirges Bataschka Planina mit dessen höchsten Gipfel Siutka. Östlich von der Stadt befindet sich der Berg Strazha (bulg. Wächter), der einen wunderschönen Blick auf das malerische Tschepinska Tal und Rhodopa Gebirge öffnet.

SKI UND SHOWBOARD

Das Naturgebiet Starina ist die naheliegende Möglichkeit für die Liebhaber des Wintersports. Die Skipiste liegt auf einer Höhe von 1680 m über dem Meeresspiegel und ist für Anfänger und für Schlittenfahrer geeignet. Für fortgeschrittenen Skifahrer bietet sich 80 km von dem Camping entfernt, am Fusse der Pirin Gebirge, das berühmteste Skigebiet Bansko. Dort befinden sich am Gipfel Todorka eine Vielzahl von Ski und Snowboard Pisten, die für unterschiedlich fortgeschrittenen Ski- uns Snowboardfahrer geeignet sind. Dort befindet sich die berühmte Tomba Skipiste, die eine richtige Herausforderung ist. Auf den beiden Skigebieten stehen Ski-Garderoben, Restaurants, Cafes und Parkplätze zur Verfügung. Für Ihre Bequemlichkeit bieten wir direkten Transport von dem Campingplatz zu den Skigebieten an.

ANGELN UND JAGD

Die weiten Wälder und Wiesen in den westlichen Rhodopen sind Habitat für interessante Tierarten. Hier können Sie fast alle Vertreter der bulgarischen Fauna treffen- Braunbär, Wölfe, Rothirsch, Rehen, Wildschweine, Wildziegen, Damhirsch, Mufflon. Es gibt auch kleinere Vertreter wie Wildkatzen, Füchse, Otter, Dachs, Marder. Für diejenigen, die die Wildtiere in ihren natürlichen Habitat beobachten möchten, organisieren wir Rundfahrten mit einem ausgebildeten Reiseleiter. Diese Rundfahrten finden abends bei Sonnenuntergang auf einem speziellen Ort im Wald statt.

EINE REISE ZURÜCK IN DIE VERGANGENHEIT
VELINGRAD– TSEPINA– KOSTANDOVO– BERG SCHMALSPURBAHN – JUNDOLA– VELINGRAD

Die erste Station der Rundfahrt ist das historische Museum der Stadt Velingrad, wo traditionelle Trachten und Kostüme für die Region ausgestellt sind. Dort können Sie auch die grösste Sammlung aus bemalten Ostereiern geniessen, die von Einwohner der Stadt, aber auch von Leuten aus Zentral- und Osteuropa gemeistert wurden. Danach folgt ein Besuch des historischen archäologischen Gebiets “Festung Tsepina”, die eine Residenz des Neffen von König Kaloyan – Despot Aleksii Slav, war. Die nächste Sehenswürdigkeit mit dem Namen “Pliozän Park” wird Sie 5 Mio. Jahre zurück in die Vergangenheit bringen. Sie werden Zeuge von archäologischen Exponaten aus dem Pliozän, die ein Teil der zweitgrössten Ausstellung von Fossilzeugnissen in Europa ist. Auf der Reise nach Kostandovo werden Sie die malerischen Berge mit Kieferbäumen geniessen können, wo auch einige Mineralwasserquellen hervorsprudeln. Diese Stadt ist berühmt durch die Teppichfabrik “Hemus”, wo die Teppiche von Hand mit einer uralten authentischen Technik hergestellt werden. Danach können Sie eine kurze einstündige Reise mit der Rhodopischen Berg Schmalspurbahn machen, während der Sie Panoramablicke, wunderschöne Brücken, Tunnel und atemberaubende Landschaften geniessen können. Zum Schluss werden Sie die Möglichkeit haben frische Kräuter, Pilze, Waldfrüchte und Honig auf dem Markt in Dorf Jundola zu kaufen.

Abfahrt 9:00 Uhr – Ankunft 16:00 Uhr

RUNDREISE “MYSTHERIEN UND TRADITIONEN”
VELINGRAD – RUPITE – MELNIK – KLOSTER ROZHENSKI MANASTIR – VELINGRAD

Rupite ist eine malerische Gegend, umgeben von einem mystischen Heiligenschein. Die Gegend wurde berühmt mit der Hellseherin Baba Vanga, die dort gelebt hat, und jeder Besucher kann spüren mit wieviel Energie die Gegend geladen ist. Dort befindet sich auch die Kirche, die im Auftrag der Hellseherin gebaut wurde und den Namen “Sveta Petka Bulgarska” trägt. Übersetzt heisst der Name “Die bulgarische Heilige Petka” – ein heiliges Ort für tausenden von Christen. In der Vergangenheit ist in dieser Gegend ein Vulkan ausgebrochen und infolge dessen haben sich viele heilende Mineralwasserquellen mit Wassertemperatur 75 Grad Celsius gebildet. Die nächste Station ist Stadt Melnik, wo Sie die Möglichkeit haben werden traditionelle bulgarische Speisen mit einem Glas Rotwein aus der Region zu geniessen. Die Stadt Melnik bezaubert ihre Besucher mit ihren berühmten Felspyramiden, mit den alten Häusern mit einer einzigartigen Architektur, mit der wunderschönen Natur und mit dem unikalen Wein. Zum Schluss werden Sie die Gelegenheit haben das grösste orthodox christliche Kloster in der Region Pirin – “Rozhenski Manastir”- zu besuchen.

Abfahrt 8:30 Uhr – Ankunft 19:00 Uhr

RUNDFAHRT “GESCHICHTE UND WEIN”
VELINGRAD – PLOVDIV – VELINGRAD

Stadt Plovdiv ist die zweitgrösste Stadt in Bulgarien und eine der ältesten Siedlungen in Europa. Die Geschichte erzählt, dass sie noch vor Athen, Rom und Konstantinopel gebaut wurde. Sie liegt zwischen sechs bezaubernden Hügeln im fruchtbaren Tal der Thraker. Die sogenannte “alte Stadt” zieht jedes Jahr viele Besucher aus der ganzen Welt an wegen ihrer kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten, Pflasterstein Strassen und dem uralten Amphitheater, gebaut von Marcus Aurelius. Andere einzigartige Orten auf dem Weg sind die Kirche “Die Heiligen Konstantin und Elena”, das ethnographische Museum, der archäologische Komplex Nebet Tepe, und viele Gebäuden aus der Renaissance, die im Geist der Alten Stadt sind. Danach werden Sie durch das moderne Stadtteil spazieren, wo sich viele Theater, Galerien, Shops und Restaurants befinden. Weiterhin besuchen wir die Weinkellerei “BessaValley”, die ihren Namen von der Lage in dem sogenannten Tal der Bessa bekommen hat. Die Leute aus dem Stamm Bessa waren mit ihrer Ungehorsamkeit berühmt, aber auch damit, dass sie treue Anhänger des Gottes des Weins waren. Ein professioneller Sommelier wird ihnen die unterschiedlichen Weinsorten und Geschmäcke präsentiert.

Abfahrt 9:00 Uhr – Ankunft um 19:00 Uhr

REISE NACH DEM KLOSTER RILSKI MANASTIR
VELINGRAD – BANSKO – KLOSTER RILSKI MANASTIR – RAZLOG – VELINGRAD

Bansko ist eins der attraktivsten Berg Resorts in Bulgarien, die über das ganze Jahr funktionieren. Bansko liegt am Fusse der Pirin Gebirge und ist vor allem bei den Wintersport Fans beliebt. Die Strassen sind mit Pflastersteinen bedeckt, und dort können Sie auch die traditionellen Häuser aus Stein mit Holzbalkons beobachten. Sie können auf dem Weg das Museum der Geschichte besuchen, die Kulturdenkmäler und die Kirche “Sveta Troitsa”, gebaut im 1835. Wir fahren fort mit dem Kloster “Rilski Manastir” – aufgenommen in der Liste der Kultur- und Naturerbe UNESCO. Mit seinem 24 Meter hohen Steinwände, die ein Fünfstern bilden, sieht das Kloster einer Festung ähnlich. Das majestätische Gebäude zeichnet sich durch seine einmalige Architektur aus, durch seine Säulen, Bögen und Holztreppen und Terrassen aus geschlitztem Holz. Auf dem Rückweg werden Sie einen kurzen Aufenthalt in Stadt Razlog machen, die zwischen drei Gebirgen liegt – Pirin, Rila und Rhodopen. Im alten Stadtteil werden Sie Zeuge einer typischen Renaissance Architektur.

Abfahrt um 8:30 Uhr – Ankunft 19:00 Uhr

RUNDFAHRT IN WESTLICHEN RHODOPEN
VELINGRAD – BATAK – DIE HÖHLE “SNEZHANKA (SCHNEEWITTCHEN)” – STADT PESCHTERA – RAKITOVO – VELINGRAD

Als Anfang werden Sie das historische Museum in Batak besuchen, der ein Teil der Liste der 100 nationalen touristischen Destinationen ist. Dort sind über 500 Museumexponate ausgestellt, die die langjährige Geschichte der Stadt erzählen, darunter auch die Fahne und die Kanone aus Kirschbaumholz, die ein Teil der April Aufstand im Jahr 1876 ist. Wir fahren weiter zu der Höhle Snezhanka- eine der aussergewöhnlichsten Höhlen in Bulgarien. Sie werden die Möglichkeit haben, über 800 000 Stalaktiten, Stalagmiten und Stalagnate und eine Reihe von Bächen zu beobachten. Danach geht es los in Richtung Stadt Peschtera. Die erste Station dort ist das historische Museum mit über 8000 Artefakten, die das Leben auf diesem Gebiet während dem Neolithikum aufdecken. Unterwegs werden Sie einige antike Kirchen beobachten. Die Rundfahrt geht weiter zu der Festung Peristera, wo Sie das Geist der Geschichte spüren werden. Es existieren einige Mythen über die Festung und deren Namen, die Ihnen der Reiseleiter vor Ort erzählen wird. Auf dem Rückweg werden Sie die Stadt Rakitovo besuchen, die von malerischen Landschaften und hohe Hügel umgeben ist.

Abfahrt 9:00 Uhr – Ankunft 17:00 Uhr

RUNDFAHRT NACH SOFIA
VELINGRAD – SOFIA – VELINGRAD

Sofia ist nicht nur die Hauptstadt, sondern auch das Herz Bulgariens. Sie befindet sich am Fusse der Gebirge Vitoscha, die unter UNESCO Schutz ist. Die Stadt hat eine 3000 Jahre lange Geschichte und dort befinden sich viele kulturhistorische Monumente. In der Stadtmitte können Sie Artgalerien, Museen, Kirchen und Tempel besuchen. Das emblematische Ort in Sofia ist der berühmte Dom “Sveti Aleksandar Nevski”. In der Stadt werden Sie Zeuge einer Vielfalt von Architekturmodellen, künstlerischen Skulpturen und reichlichen Details und Techniken. Weiter geht es mit dem Reisebus auf eine Panorama Rundfahrt, die in der Stadtmitte startet und während der Sie viele Sehenswürdigkeiten der Stadt besuchen werden. Nächste Station wird die Kirche “Вoyana”, die genauso ein Teil der Liste mit der kulturhistorischen Erbe von UNESCO ist. Die Kirche wurde im XI. Jahrhundert während des Zweiten Bulgarischen Königsreich während der Herrschaft des bulgarischen König Kaloyan gebaut. Sie werden Zeuge von Wandmalereien aus dem XI-XVII Jahrhundert, gemeistert von dem Boyanischen Meister und seiner Gruppe mittelalterlicher Künstler. Danach folgt ein Besuch des Nationalen Museums der Geschichte – eins der grössten Museen auf der Balkanhalbinsel. Dort werden über 650 000 Exponate, Kulturdenkmäler und einen riesengrossen archäologischen Archiv aufbewahrt und ausgestellt. In der unmittelbaren Nähe befindet sich die Galerie mit dem Thrakischen Goldschatz, wo sie Repliken aus symbolischen Teilen dieses Schatzes kaufen können. Während der kurzen Pause und freien Zeit in der Stadtmitte werden Sie die Möglichkeit haben, die Markenshops, die Restaurants und die Cafes auf der berühmten Fussgängerzone des Boulevards “Vitoscha” zu besuchen.

Abfahrt 8:30 Uhr – Ankunft 20:00 Uhr



GPS:
42° 01' 39.14" N
23° 59' 29.58" E


☎ + 359 878 858685
☛ info@campingvelingrad.com